• ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 1/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 2/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 3/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 4/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 5/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 6/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 7/8
ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP , Bild 8/8

ISA IM TALK MIT YOGINI & WELTENENTDECKERIN DIARRA DIOP

ÜBER DEN WOLKEN BIS HIN ZUR MATTE 

Neben ihrer Yoga-Lehrtätigkeit befüllt Diarra auch einen weiteren Zweig. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Stewardess - ein interessantes Pendent zur Erdverbundenheit des Yoga, wie ich finde. Diarras Erfahrungsschatz im Umgang mit Menschen, aber auch die Erkenntnisse des Reisens verleihen ihrer Art - Yoga zu praktizieren und zu lehren - einen kosmopoliten Touch. Auf mich wirkt Diarra lebensfroh und authentisch. Sie steckt voller Energie und Tatendrang. Im Gespräch sowie in ihren Yoga Einheiten kam auch eine nachdenkliche und ruhige Seite zum Vorschein, die Diarras Gesamtbild stimmig umrahmt. 

Isa Schön, dass du bei uns bist, liebe Diarra. Du arbeitest als Yoga Lehrerin und als Stewardess - eine spannende Kombination. Wie es ist dazu gekommen?

Diarra Angefangen hat alles auf Mallorca, wo ich für acht Jahre als Reiseleiterin lebte. Man hört, man sieht mal was und wird neugierig. Vor ca. 10 Jahren hab ich einen Kurs besucht, doch damals war die Yoga Szene noch nicht so groß wie heute. Als ich von Mallorca nach Deutschland zurückgekehrt bin, begann ich meine Tätigkeit als Stewardess wollte gleichzeitig mehr über Yoga erfahren, so hab ich bei Yoga Vidya meine Ausbildung gemacht. Dort hab ich sehr taditionelles und konservatives Shivananda Yoga gelernt, das auch heute noch meine Basis ist. Ergänzend dazu hab ich mir verschiedenste Yoga Stile angeschaut, weil ich wissen wollte, was es noch gibt. Was mir am besten gefallen hat, filterte ich für mich heraus und habe so meinen eigenen Stil gefunden. Was ich mache ist sehr sportlich. Auch im Schwarz praktizieren wir morgens dynamisches Yoga mit Musik, nachmittags gibt es ruhiges Yin Yoga. Dieses findet fast nur liegend statt, mit ein paar Positionen im Sitzen, auch mit Dehnen und Drehungen. Yin Yoga kann wirklich jeder machen. Schwangere, Leute, die Probleme mit dem Knie oder einen Bandscheibenvorfall hatten. Ich finde, das ist ein rundes Bild am Ende des Tages, es sind zwei Welten - Yin und Yang.

Isa Du bist ausgeblidete Reiseverkehrskauffrau, fliegst seit 10 Jahren um die Welt und hast viele Länder entdeckt. Nun bist du zum ersten Mal in Tirol, hier bei uns im Schwarz. Was hast du für Eindrücke von unserem Haus und von der Region?  

Diarra Ich muss ehrlich sagen, ich bin noch nie so herzlich empfangen worden. Es ist einfach nur Wahnsinn - im positiven Sinne. Man merkt, dass hier die Gastfreundschaft und die Herzlichkeit gelebt werden. Man spürt die Liebe zum Detail, man fühlt sich einfach nur wohl bei euch. Ich mag die Berge und die alpine Kulisse. Es hat für mich etwas Beruhigendes, die Berge haben eine ganz besondere Kraft, die sie ausstrahlen. 

Isa Danke für die Blumen. Über dein Feedback freuen wir uns natürlich sehr. Du hast auch ein Buch - Yoga für Singles - herausgebracht. Möchtest du unseren Lesern davon erzählen und über die Kernaussage deines Werks sprechen?

Diarra Ja, sehr gerne! Yoga ist eine Philosophie, es ist keine Religion und kein Sport in unserem westlichen Sinne. Es kommt nicht darauf an, besonders beweglich oder besonders stark zu sein. Letztlich ist Yoga eine Lebenseinstellung. Eine gesunde Seele braucht auch einen gesunden Körper, um sich gesund zu fühlen. Wir haben körperlich anstrengende Sequenzen dabei, arbeiten aber auch viel mit Meditiation, wir atmen tief und ruhig. Dazu kommt bewusste und gesunde Ernährung und positives Denken. Darum dreht sich auch alles in meinem Buch.

"ES GEHT UM DEN MINDSTATE"

Es gibt es keine einzige Asana (Körperhaltung) in "Yoga für Singles". Es geht einzig und allein um den Gemütszustand. Ich liebe Sport und körperliche Bewegung, doch es ist mir wichtig, dass wir uns mit den "anderen Anteilen" beschäftigen. Lebst du positives Denken oder lebst du Mangeldenken? Fühlst du dich in der Fülle oder fühlst du dich unglücklich? In meinem Buch und in meinen Retreats versuche ich diese Message den Leuten zu vermitteln. Stress und Anstrenung gehören auch zum Leben dazu, doch man kann lernen, sich aus gewissen Situationen hinaus zu katapuliterien. 

"YOGA IST SEHR SIMPEL ABER NICHT EINFACH"

Isa Die Schnelllebigkeit ist ein großes Problem unserer Zeit. Wie könnte ein erster Schritt aussehen, um das positive Denken zu trainieren?

Diarra Der Körper ist im Vergleich relativ einfach zu trainieren, doch der Geist braucht etwas länger. Es gibt keine Abkürzung, es geht nicht schnell. Heute tanzt man auf 1000 Hochzeiten gleichzeitig - Handy, WhatsApp, der Fernseher läuft während des Essens, ein Termin jagt den anderen...es hört sich alles einfach an, sein Handy auszuschalten, doch mach es erstmal aus! Man muss immer einfach dranbleiben, kontinuierlich sich selbst bewusst werden. Es baut alles aufeinander auf. Auf der Matte funktioniert es ganz gut, aber was ist, wenn die Yoga Stunde vorbei ist? Da geht die Praxis noch weiter. Doch das braucht Zeit und die können wir uns nehmen. 

"WIR YOGIS HABEN ES NIE EILIG"

Ein Yoga Retreat hat einen ganz besonderen Wert. Es ist ein idealer Einstieg in diesen Prozess der langfristigen Veränderung, weil man sich bewusst dafür entschließt, sich eine Auszeit zu gönnen. 

Isa Liebe Diarra, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns an deinem Gedankengut teilhaben zu lassen. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute und viel Freude dabei, deine individuelle Art des Yoga zu lehren. Auf ein baldiges Wiedersehen bei uns im nächsten Jahr. 

Und wieder hab ich das Gefühl, einen wunderbaren Menschen kennengelernt und etwas Neues für mich und für Euch mitgenommen zu haben. Wer mehr über Diarra Diop erfahren möchte, der werfe einen Blick auf ihre Website. In Diarras Blogs findet Ihr interessante Ansätze und Blickwinkel rund um die Welt des Yoga. 

Euch alles, alles Liebe zum Advent. Genießt die stille Zeit die kostbaren Momente mit Euren Familien und Freunden...

Mit Herzensgrüßen aus dem Schwarz 
Eure Isabel

P.S.: Der genaue Termin sowie das Programm für das Yoga Retreat mit Diarra 2018 wird demnächst bekannt gegeben.