• HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 1/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 2/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 3/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 4/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 5/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 6/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 7/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 8/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 9/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 10/11
HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!, Bild 11/11

HAST DU DEN RICHTIGEN JOB? DIESE 5 ANZEICHEN VERRATEN ES DIR!

Doch woran merkt man eigentlich, ob man an einem Arbeitsplatz langfristig glücklich wird? Um das herauszufinden, habe ich ExpertInnen zu diesem Thema interviewt – Menschen, die ihren Traumjob bereits gefunden haben! 

Die spannenden Erkenntnisse, die ich aus diesen Interviews mitnehmen durfte, möchte ich hier mit Euch teilen! Vielleicht helfen die folgenden 5 Hinweise ja dem einen oder anderen von Euch bei der Suche nach dem beruflichen Glück?

Findet Ihr Euch in diesen 5 Punkten wieder?
Dann habt Ihr Euren Traumjob gefunden!

 

1. Positive Erlebnisse im Arbeitsalltag lassen mich allen Stress vergessen

Im richtigen Job zu arbeiten, bedeutet keinesfalls, einen Alltag frei von Zeitdruck und Hektik zu führen. Das beweisen nicht zuletzt Menschen wie unsere Alpenresort Schwarz Oberkellnerin Julia.

 

Sie arbeitet seit 19 Jahren in der Gastronomie und könnte sich dennoch nach wie vor kaum einen erfüllenderen Job für sich vorstellen: „Ja, der Alltag als Oberkellnerin ist manchmal schon ganz schön stressig, aber die tollen Erlebnisse, die einen immer wieder aufs Neue überraschen, machen das mehr als wett! Es ist einfach ein wunderschönes Gefühl, die Urlaubserinnerungen anderer mitzugestalten! Zu vielen unserer Gäste habe ich ein vertrautes, freundschaftliches Verhältnis – und das teilweise über viele Jahre hinweg.“

 

Sehnt Ihr Euch in Eurem Arbeitsalltag nach Situationen, in denen Euch zwischenmenschliche Begegnungen und spannende neue Eindrücke allen Stress vergessen lassen? Dann ist ein Job im Service-Bereich vielleicht perfekt für Euch!

 

2. Ich meistere Herausforderungen leichter, weil meine KollegInnen an mich glauben

Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung sind ebenfalls eine absolute Grundvoraussetzung, wenn es darum geht, an einem Arbeitsplatz langfristig glücklich zu werden. Gerade wenn man, wie unser Koch-Lehrling Lukas, seine ganze bisherige berufliche Laufbahn im selben Betrieb verbracht hat, wird deutlich, wie wichtig die Unterstützung der eigenen TeamkollegInnen für den persönlichen Werdegang sind.

 

Lukas beschreibt seine Ausbildungszeit in seinem Traumjob selbst so: „Heute bin ich nicht nur stolz auf meinen Lehrabschluss, sondern vor allem auch auf die vielen tollen Erinnerungen, die ich hier gesammelt habe! Ich weiß jetzt, wie es sich anfühlt, wenn dich deine Aufgabe wirklich begeistert und ich habe gelernt, dass man fast alles schaffen kann, wenn man Menschen um sich hat, die an einen glauben. Und natürlich das aller Wichtigste: Dass Spaß an der Arbeit und eine gute Stimmung im Team die beste Geheimzutat für jedes Gericht sind!“

 

3. Ich bin stolz auf mich und meine Arbeit

Selbstvertrauen im Job aufzubauen bedeutet, die eigene Verantwortung wahrzunehmen und wertzuschätzen. Wer das im Alltag schafft, hat ziemlich sicher bereits den richtigen Job für sich gefunden.

 

Bestätigen kann das unter anderem unsere Sabrina: „Ganz oben auf meiner Liste mit Momenten, die mir im Alltag als Rezeptionistin eine Freude bereiten, steht das tolle Gefühl, wenn ich die Verantwortung für den gelungenen Start und den stimmigen Abschluss eines Urlaubs übernehmen kann! Mein Geheimtipp, der mir dabei hilft, ist folgender: Natürlich, offen und vor allem herzlich bleiben!“

 

4. Ich fühle mich an meinem Arbeitsplatz zu Hause

Ein untrügliches Anzeichen dafür, dass man den perfekten Job für sich gefunden hat, ist auch, dass man sich nach Urlauben oder längeren Pausen darauf freut, zurück in die Arbeit zu kommen. Eine meiner liebsten Geschichten zu diesem Thema ist die von Nathanael Mangold, der nach seinen Auftritten in der Erfolgskochshow "The Taste" wieder zu uns ins Schwarz zurückgekehrt ist:

 

Nathanael: "Mein Fazit zu meinem Abenteuer im Rampenlicht ist jedenfalls: Zu Hause ist es doch am schönsten – zu Hause in der Schwarz-Küche! Hier habe ich gelernt, was Kochen für mich bedeutet: Kochen ist Liebe! Und mit dieser Gewissheit erreicht man jedes Ziel. Aber es gibt eben einfach Dinge, die kann man nicht erklären – die muss man erfahren!"

 

5. Ich finde mich in den Werten meiner Company wieder

Der fünfte und letzte Punkt auf meiner Traumjob-Checkliste betrifft nicht den jeweiligen Beruf an sich, sondern vielmehr das gesamte Unternehmen. Denn nur wenn man sich als MitarbeiterIn mit den Werten und der Kultur seiner Company identifizieren kann, steht man auch wirklich hinter seiner Arbeit.

 

Unsere HR-Managerin Sabine hat diesen Aspekt in unserem Interview sehr treffend zusammengefasst: „Eine lebendige, achtsame und offene Kultur ist für mich persönlich ein wichtiger Antreiber für meine täglichen Aufgaben als HR Managerin. Unsere Werte wurden gemeinsam ausgearbeitet. Ich kann mich sehr damit identifizieren, da sie auch mich widerspiegeln. Wenn ich meinen Kollegen begegne, gebe ich acht, unsere 5 Werte zu leben und mich auch immer wieder selbst in Bezug darauf zu reflektieren.“ (Wenn Ihr mehr über Sabine und ihren Job als HR-Managerin erfahren wollt, darf ich an Euch dieser Stelle die Langfassung unseres Interviews empfehlen.)

 

Nun bin ich natürlich sehr gespannt, ob Ihr einen oder gleich mehrere der heutigen Punkte auf Eurer persönlichen Traumjob-Checkliste abhaken könnt!

Eure Tanja