• 25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 1/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 2/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 3/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 4/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 5/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 6/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 7/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 8/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 9/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 10/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 11/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 12/13
25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN , Bild 13/13

25 JAHRE BEST ALPINE WELLNESS HOTELS UND IHRE HELDEN

Welch ein Fest

Gegen 16.30 Uhr begann die Auffahrt in der legendären Hungerburgbahn - entworfen von der Stararchitektin Zaha Hadid – auf die Seegrube, rund 1.300 Meter über Innsbruck. Am 5. Juli 2017 kamen insgesamt 300 geladene Ehrengäste bestehend aus 18 Familien, Weggefährten, Freunden, Mitarbeitern und langjährigen Stammgästen zusammen, um das als realen Erfolg zu feiern, was damals lediglich eine Vision einiger Vordenker war. Es war ein Abend geprägt von Anekdoten, Schwelgen in der Vergangenheit und geteilten Stolz auf das Erreichte. Auch unser Seniorchef Franz Pirktl erinnerte sich als Mitbegründer der Best Alpine Wellness Hotels zurück:

„Das war damals eine ganz andere Zeit, die Ferienhotellerie stand unter erheblichem Druck. Uns war klar, dass wir ohne aus der Masse herausragenden Produkten nur schwer wirtschaftlich überleben würden. Das betraf allen voran die Betriebe, die zwar landschaftlich herrlich, aber in touristischem Niemandsland liegen. Mieming war ja beispielsweise nie eine touristische Marke. Wir dachten damals: Wenn wir einmal 1.000 Schilling – das wären heute 70 € – pro Person und Nacht verlangen könnten, dann hätten wir es geschafft. Dabei haben wir damals daran selbst kaum geglaubt.

Gemeinsamkeit im Zentrum des Jubiläums

Durchs Abendprogramm führten die charmanten Moderatoren Ina Sabitzer und Stefan Steinacher. Von einer ergreifenden Rede des Präsidenten Wolfgang Burgschwaiger ging es über zu einem besonderen Highlight des Abends, die Heldenehrung.  12 Mitarbeiter aus 12 verschiedenen Betrieben wurden jeweils von ihren Teamkollegen als Helden des Hotelalltags gekürt. Besonders freuen wir uns mit unserer Spa Managerin Elisabeth Jäger, die von den Schwarz Gastgebern für ihre Persönlichkeit sowie für Ihren Einsatz als Heldin direkt gewählt wurde. Musikalisch umrahmt wurde das Event von Verena Pötzl und Thorstein Einarrson, deren Stimmen und Charisma das Publikum in deren Bann zog.

Gemeinsame Feste wie dieses Event, neue Angebote wie der Best Wellness Friends Club oder übergreifende Aktionen wie das Gewinnspiel zum Jubiläum beflügeln den gewachsenen Zusammenhalt, die gegenseitige Unterstützung der Partnerbetriebe und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten auch für die Zukunft. Diese Faktoren sind unerlässlich, um durch seine persönliche Individualität im Wellness Sektor langfristig zu begeistern.

Geschäftsführerin Michaela Thaler bekräftigte den erfolgreichen gemeinsamen Weg der BAWH zum Abschluss des feierlichen Abends:

„Wir sind ein Team, wir ziehen an einem Strang und treffen alle Entscheidungen so, dass sie zum Wohle aller unserer Mitgliedshotels ausfallen. Darin lag schon immer unsere ganz große Stärke und darauf bauen wir auch für die Zukunft.“

In diesem Sinne freuen wir uns auf jeden einzelnen Beitrag, den wir zu einem nachhaltigen Wellnesserlebnis für erholungssuchende Gäste beitragen dürfen, in Gemeinschaft und gegenseitiger Inspiration. 

Glücksgruß aus dem Schwarz
Eure Isabel