• Green Spa Award 2011
Green Spa Award 2011, Bild 1/2
Green Spa Award 2011, Bild 2/2

Green Spa Award 2011

Rund 30% aller teilnahmeberechtigten Betriebe haben sich um diese Auszeichnung beworben. Der Teilnehmerkreis war mit Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien und der Türkei international besetzt.
Beurteilt wurde anhand von 75 Kriterien aus 4 Systembereichen:
  • Beschaffung und Verbrauch von Ressourcen,
  • Gebäude und deren technische Infrastruktur,
  • Dienstleistungen und daran beteiligte Personen,
  • Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter.

Maßnahmen zum Schutz der Umwelt im Alpenresort Schwarz


Mülltrennung

Durch ein abteilungsübergreifend umgesetztes Mülltrennungskonzept konnte ein großer Teil des Mülls (rund 45 % gegenüber dem Vorjahr) der Wiederverwertung zugeführt werden. Der Restmüll konnte um 40 Tonnen jährlich reduziert werden. Gleichzeitig wurde mit Zulieferern ein Konzept zur Verwendung von wieder verwendbaren Verpackungseinheiten erarbeitet.

Sonnenenergie
Seit 1995 besitzt unser Hotel eine 300 m² große Solaranlage, die bis heute rund 90.000 Liter Öl einsparen konnte.

Wasser zur Gartenbewässerung
Das Alpenresort Schwarz besitzt seit 1994 ein Regenwasserauffangbecken mit 160.000 Liter Fassungsvermögen, das die komplette Bewässerung des Gartens und der Balkonblumen ermöglicht und somit kein Trinkwasser dafür verbraucht wird.

Regionale Produkte
Der regionale Einkauf von Lebensmitteln von örtlichen Bauern garantiert eine hohe Qualität, kurze Anlieferungswege und sichert darüber hinaus heimische Arbeitsplätze und die Landschaftspflege. So werden zum Beispiel Kartoffel, Eier und Bauernjoghurt nahezu ausschließlich aus dem Ort bezogen.

Garten und Naturbadeteich
Das Alpenresort Schwarz verfügt über eine 32 000 m² große Gartenanlage, mit Kräutergarten, Feng Shui Garten, alten Obstbäumen und einem Natur-Badteich mit einer Fläche von 600 m². Der Garten wurde 2007 von der mit dem Tourismus-Staatspreis der Republik Österreich ausgezeichnet. Der Naturbadeteich bietet von Mai bis Oktober ein natürliches Badeerlebnis. Das Wasser wird natürlich gereinigt, ohne dass chemische Stoffe zum Einsatz kommen.

Personalentwicklung
Weiterentwicklung und Gesundheit der Mitarbeiter wird systematisch gefördert. Es gibt eine eigenes Projektteam im Haus, das sich um Belange der Mitarbeiter kümmert. Die Schulungsausgaben im Jahr 2010 belaufen sich auf € 135.000,--. 95 % der Mitarbeiter kommen aus einem Umkreis von 10 km.

Hygiene
Im Spa Bereich werden bereits seit 5 Jahren Hygiene Kontrollen von einer unabhängigen Kontrollstelle durchgeführt.
In der hoteleigenen Waschküche haben wir zusammen mit unserem Partner die Reinigung jeder Wäschesorte dahingehend optimiert, dass wir den Waschmittelverbrauch um 60 % und den Energieverbrauch um über 50 % senken konnten (bei gleichbleibender Hygiene).
Das Reinigungskonzept im Zimmer und Spa Bereich ermöglicht ein optimalen Einsatz der Reinigungsmittel und des Wasserverbrauchs bei gleichzeitiger Optierung der Hygiene (für jedes einzelne Zimmer gibt es jeweils 1 Reinigungstuch für Boden, für WC Bereich und für Flächen).