• Alpenresort Schwarz gewinnt den Staatspreis für Tourismus
Alpenresort Schwarz gewinnt den Staatspreis für Tourismus, Bild 1/1

Alpenresort Schwarz gewinnt den Staatspreis für Tourismus

Wir sind sehr stolz über diese wertvolle Auszeichnung, die unser jahrelanges und konsequentes Qualitätsmanagement in besonderer Weise würdigt. Der diesjährige „Staatspreis Tourismus“ des Ministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend unter dem Motto „Innovative Mitarbeiterführung und –entwicklung“ streicht die Bedeutung von motivierten, engagierten und professionellen Beschäftigten für die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Tourismuswirtschaft hervor.

Gemeinsam mit dem Personalmanagement, den Abteilungsleitern und der Hotel internen Projektgruppe „Schwarz Inside“ wurde ein detailliertes Konzept ausgearbeitet und an dessen Umsetzung gearbeitet. Grundlegendes Ziel dabei ist die stetige Weiterentwicklung und Förderung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend ihrer individuellen Stärken und Interessen. Das Team soll sich mit der Vision und den Werten des Unternehmens identifizieren und Spaß an seiner Tätigkeit haben – ganz nach unserem Motto „Freude geben – Freude bekommen“. Jeder einzelne unserer ganzjährig beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll dieses Gefühl der Wertschätzung an seinem Arbeitsplatz erleben und auch an unserer Gäste weitergeben.

Innovation gewinnt – die Begründung der Jury

In der Jurybegründung werden vor allem die umfangreichen Angebote und Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Förderung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz gewürdigt. Besonders hervorgehoben werden zudem die Entwicklung mitarbeiterbezogener Vorteile sowie Initiativen zur abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Als preiswürdig erachtet die Jury auch das umfassende Bündel an Maßnahmen sowie die ständige Weiterentwicklung der mitarbeiterbezogenen Führungsqualitäten.

Das innovative Mitarbeiterkonzept des Alpenresort Schwarz hat mit dem Gewinn des Trigos 2011, dem branchenübergreifenden Nachhaltigkeitspreis, auch außerhalb der Hotellerie österreichweit für Aufsehen gesorgt.