DAS ALPENRESORT SCHWARZ
IN MIEMING

PREMIUM GOLFRESORT & WELLNESSHOTEL IN TIROL

Zwischen Himmelreich und Alpenglück. Die Romantik der Berge. Sich wie neu geboren fühlen und schöne Augenblicke festhalten. Eine andere Welt entdecken. Wellness & Sport für Individualisten. Sich verzaubern lassen. Von uns.

JEDES HAUS
HAT EINE GESCHICHTE ...

DAS IST DIE GESCHICHTE DES ALPENRESORT SCHWARZ

Das Alpenresort Schwarz blickt auf eine bewegte Vergangenheit und auf eine lange Tradition zurück. Ende des 19. Jahrhunderts kommt das Stammhaus des Hotels, ein 1694 erbautes Herrenhaus, in den Besitz der Geschwister Schwarz. Die zwei ledigen Damen bleiben kinderlos und vererben das Anwesen an ihren Neffen Franz Pirktl, der Vater des heutigen Seniorchefs Franz Pirktl. Der Name „Schwarz" bleibt bestehen.

Vom Herrenhaus zum Alpenresort

Franz Pirktl und seine Frau Agnes, die Eltern des heutigen Seniorchefs, haben bereits in den 40er Jahren regelmäßig Sommerfrischler zu Gast. Am 27. September 1952 erhalten sie die Gast- und Schankgewerbekonzession – jedoch vorerst beschränkt auf die Sommermonate. Erst im Jahre 1955 wird die Saison auf das ganze Jahr ausgedehnt. Ein liebevoll aufbewahrtes Zeugnis dieser Zeit ist das historische Reklameschild „Gasthof – Zimmer mit Fließwasser – Parkplatz."

Entwicklung des Alpenresort Schwarz in der Zeitlinie

Was alles möglich ist

Durch Fleiß und unermüdliches Engagement wird in den darauffolgenden Jahren der Gasthof ausgebaut und vergrößert. Erst durch Franz und Agnes Pirktl und ab 1963 durch den heutigen Seniorchef Franz Pirktl. Mit seiner Frau Martha leitet er den einst kleinen Gasthof zum heutigen Alpenresort Schwarz, ein familienfreundliches Golf- und Wellnessresort der Extraklasse.

Seit Jahrhunderten ist das Haupthaus ein fester Bestandteil des Dorfbildes und bleibt im Außenbereich historisch belassen. Im Inneren werden die Räumlichkeiten schrittweise neu gestaltet und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Der traditionelle und besondere Charme und die individuelle Charakteristik des Haues bleiben bis heute erhalten. Die historische Gemütlichkeit und moderne Elemente verschmelzen im Schwarz auf eine unaufdringliche Art und Weise ineinander.

Die später entstandenen Gebäude des Alpenresort Schwarz reihen sich harmonisch um den Obstgarten, dessen älteste Bäume rund 90 Jahre alt sind. Der Hotelgarten ist seit jeher Herzstück des Anwesens und wird von der Seniorchefin Martha Pirktl mit Leidenschaft gepflegt. Für dieses Engagement erhält das Hotel Schwarz den Staatspreis für Tourismus „Garten Eden Österreichs.“

Das Alpenresort Schwarz wird inzwischen von Franz-Josef, Katharina und Thomas Pirktl liebevoll geführt. Auch Heidi Pirktl ist mit Leidenschaft als Betriebsärztin im Hotel tätig. Franz und Martha Pirktl kümmern sich nach wie vor täglich um das Wohl der Gäste und um die umfangreichen Abläufe im Resort. Die ganze Familie lebt eine ehrliche Gastfreundschaft und eine bemerkenswerte Ideologie. Diese Philosophie wirkt sich wie selbstverständlich auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in weiterer Folge auch auf die Hotelgäste aus. Zusammen sind wir von Herzen Schwarz...